Etwa 80 Senioren-Tennisspieler haben eine sehr schöne Abschlussveranstaltung ihrer ehemaligen Intenationalen Hobbyrunde, die jetzt "3-Länder-Tennis 60+" heißt, erlebt.

Privat organisiert spielen dabei zwölf Mannschaften aus Österreich, Bayern und Baden-Württemberg gegeneinander. Zunächst gab es individuelle Spieltage der in zwei Gruppen aufgeteilten Mannschaften. Als Abschluss fand dann ein Turnier aller Mannschaften statt, bei dem in Überkreuzspielen die Platzierungen ausgespielt werden.

Es wurden jeweils nur drei Doppel gespielt, deren Teilnehmer mindestens 60 Jahre alt sein mussten. Die Mannschaft des TCL hat in ihrer Gruppe den dritten Platz belegt und spielte bei diesem Abschlussturnier um den fünften Gesamtplatz gegen Nonnenhorn.

Das Doppel drei mit Karin Dostal und Hermann Hauser verlor knapp im Matchtiebreak. Doppel zwei mit Frank Müller-Thoma und Dieter Haase gewann ebenfalls knapp im Matchtiebreak. Entscheidend dann das erste Doppel.

Dabei verloren Hans Kretschmer und Klaus Kloth im Tiebreak des zweiten Satzes. Sieger der 3-Länder-Tennis 60 + Saison wurde die Mannschaft aus Hörbranz/Vorarlberg, die sich so den von Professor Werner Mang gestifteten Wanderpokal sicherte.

Quelle: Schwäbische Zeitung